Home - Afrika - Asien - Australien - Europa - Nordamerika - Südamerika
  
   MapsGuides zu Ihren Lesezeichen 
MapsGuides

Südamerika - Reiseführer, Bücher

Kein Reiseführer mit diesem Ziel - Südamerika - kann alles bedecken. Aber ein guter Reiseführer kann Ihnen sehr viel helfen. Der Reiseführer erzählt Sie, was die besten Orte sind - und wie man dorthin kommt. Wir bieten Ihnen interessante Bücher und Verbindungen zu wichtigen Informationen hier an. Und wir werden mehr von ihnen bald hinzufügen.

Suche

Südamerika - Reiseführer und Informationen

Reiseführer, die nützlich sein für Ihren Urlaub. Sie sind in Englisch, sind zu sehr guten Preisen verkauft und man kann sie aus der ganzen Welt bestellen.

Südamerika - mehr Informationen für Ihre Reise

Wir bringen Sie - hier - den Verbindungen zu mehr Informationen Sie sollten vor Ihrer Reise wissen.

Südamerika - mehr Reiseführer

Die besten Reisen

Reiseziele

Sie können zu vielen Orten hier gehen - mit organisierten Reisen. Aber Sie sollten wissen, was die besten Orte sind. Hier ist unsere Empfehlung. Es ist notwendig zu sagen: Südamerika ist ein sehr großer Ort und diese Liste darf nur sehr ungefähr sein.

Was Andere sagen

Südamerika ist mit einer Fläche von 17.843.000 km² und einer Bevölkerung von 355.070.540 Menschen der viertgrößte Kontinent der Erde. 1494 wurde Südamerika im Vertrag von Tordesillas von Papst Alexander VI. zwischen Spanien und Portugal aufgeteilt. Der östliche Teil, auf dem sich heute Brasilien befindet, wurde Portugal zugeschlagen, der westliche Spanien. Deshalb wird in Brasilien heute Portugiesisch gesprochen, während in fast allen anderen südamerikanischen Staaten die Landessprache Spanisch ist. Lediglich in Suriname wird Niederländisch als offizielle Landessprache, und Sranan Tongo als Lingua franca gesprochen, in Guyana Englisch und in Französisch-Guayana, das jedoch kein selbständiger Staat, sondern ein französisches Überseedepartement ist, Französisch. Die heute noch am weitesten verbreiteten indigenen Sprachen in Südamerika sind Quechua, Guaraní und Aymara. Die gängige Meinung ist, dass um 40.000 v. Chr. Amerika über die Beringstraße von asiatischen Stämmen bevölkert wurde. In Südamerika tauchen die ersten Spuren einer Bevölkerung zwischen 20.000 und 10.000 v. Chr. auf. Als älteste amerikanische Kultur gilt die Valdivia-Kultur in Ecuador im 4. Jahrtausend v. Chr.. Ab dem 2. Jahrtausend v. Chr. entwickelten sich einzelne lokale Kulturen in ganz Südamerika. Die früheste, heute noch erkennbare Hochkultur, war die der Chavín de Huántar, die etwa 800 v. Chr. bis 300 v. Chr. existierte. Weiterhin gab es unter anderem die Paracas-, Herrera-, Nazca-, Moche-, Chimú und Chachapoya-Kultur. Ab etwa 1200 bis 1532 herrschten die Inka, die wohl bekannteste Hochkultur Südamerikas, über große Teile des Kontinentes und schufen ein riesiges Reich. Durch die Ankunft der spanischen Eroberer wurde das Inkareich zerschlagen.
Wikipedia
©MapsGuides.com 2008 - 2018
Publisher: Bispiral, s.r.o. | Datenschutzrichtlinie und Website-Regeln